Sozialer Wohnbau Wien - Dresden

Veröffentlicht in Uncategorised

Ausstellung GEMEINDE baut. Wiener Wohnbau 1920 - 2020 

Wien01Das Wiener Modell des gemeindlichen sowie unterschiedlich geförderten sozialen Wohnbaus seit knapp 100 Jahren ist weltweit beispielhaft. Heute bieten etwa 440 000 Gemeinde- oder geförderte Genossenschafts-Wohnungen in architektonisch anspruchsvollen Gebäuden im gesamten Wiener Stadtgebiet leistbaren Wohnraum für etwa eine halbe Million Bürger. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten hat Wien zu keinem Zeitpunkt einen Verkauf dieses essentiellen kommunalen Eigentums in Erwägung gezogen. Das große Angebot an geförderten Wohnungen hat einen preisdämpfenden Effekt auf den gesamten Wohnungsmarkt der Stadt. Wien hat dadurch im Vergleich mit anderen Metropolen relativ moderate Mieten.

veröffentlicht Sächsische Immobilienzeitung 4/2017, Seite 3

Die multimediale Ausstellung im jüngst eröffneten „Zentrum für Baukultur Sachsen“ beleuchtet die Geschichte des Gemeindebaus und dessen Bedeutung für die Wienerinnen und Wiener sowie für die Gesellschaft – von den Anfängen des „Roten Wien“ in den 1920er Jahren bis in die Gegenwart und Zukunft.

GEMEINDE baut. Wiener Wohnbau 1920 – 2020,
27.10. bis 30.11.2017, Kulturpalast-Eck,

Vernisage 27.10.2017 19 Uhr
Midisage "Runder Tisch Sozialbau Wien - Dresden" 17.10.2017 19 Uhr
Finisage 30.11.2017 19 Uhr