Gottfried Semper Preis 2013

Matthias Sauerbruch und Barbara Hutton

Semper Preis1waren Preisträger des Gottfried-Semper Architekturpreises 2013. Mit ihrem Planungsteam sind sie international für ihren ganzheitlichen, ökologischen Planungsansatz in der Behandlung städtebaulicher, hochbaulicher und gartenarchitektonischer Aufgaben bekannt.

Sächsische Immobilienzeitung 4/13 und 5/13 und 1/2014

 Ökologisch verträglich Bauen

Das Büro Sauerbruch Hutton ist international für seinen ganzheitlichen Planungsansatz in der Behandlung städtebaulicher, hochbaulicher und gartenarchitektonischer Aufgaben bekannt und stellt eine der profiliertesten Architektengemeinschaften ihrer Generation dar. Sauerbruch Huttons Bauten fügen sich in die Stadtlandschaft, die sie durch ihre markante Farbigkeit, organische Grundrisse und geschwungene Fassaden bereichern.

Musterbeispiele nachhaltigen Bauens sind neben dem Neubau des Umweltbundesamtes in Dessau die Erweiterung des Verwaltungskomplexes der KfW Bankengruppe mit einem Primärenergiebedarf von 100kWh/m², die neue ADAC-Zentrale in München (Geothermie, Bauteilaktivierung, doppelschichtige Fassade zur natürlichen Lüftung der Büros) und die neue energieeffiziente Hauptverwaltung der Stadtsparkasse Oberhausen, die mit ihrer fließenden Kontur den Wandel der Industriestadt zur Stadt in der Landschaft unterstreicht. Sowie Museum Brandhorst, München, mit seiner hinterlüftenden, Wärmespeichernde, farbigen Fassade aus Keramik Massivstäben.

Mit dem Gottfried-Semper-Architekturpreis wird eine bundesweit ausgewiesene Architekten-gemeinschaft gewürdigt, deren Werk sich durch "herausragende Leistungen der Baukultur und räumlichen Entwicklung unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Verträglichkeit" auszeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Sächsischen Akademie der Künste mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt und Vattenfall Europe Mining AG und Vattenfall Europe Generation AG (Stifter) vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert. Nach Auskunft der Preisträger wird ein Teil des Preisgeldes für die Ausstellung verwendet, das übrige haben sie als Anerkennung der gemeinschaftlichen Leistung an alle ihre Mitarbeiter weitergegeben.

Ausstellung FARBE IN DER STADTLANDSCHAFT -
Gottfried Semper Architekturpreisträger 2013, bis 24. April 2014,
Lichthof des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen, Carolaplatz 1, Dresden,
danach in Berlin 4.9. bis 26.9.2014